Keily

Hündin, geb.7.2017, geimpft, gechipt, kastriert


Rasse: Mischling
Schulterhöhe: ca.60 cm
Gewicht:  26 kg
Katzenverträglichkeit: auf Anfrage
im Tierheim seit: 1.2019

ausreisebereit ab: auf Anfrage

 

 

 Unsere drei Schäferhundmischlinge Keily, Mery und Yani wurden uns von ihrem Besitzer übergeben. Er wollte sie nicht mehr haben.

Zunächst waren die drei im Tierheim etwas ängstlich. Sie kennen wahrscheinlich nicht viel und müssen sich erstmal an die neue Umgebung gewöhnen. Keily ist auch Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen.

 

Update zu Keily März 2019:

Keily hat sich im Tierheim gut eingelebt. Auch im Rudel ist sie gut angekommen und zeigt sich selbstbewusst. Sie ist eine liebe, vorsichtige Hündin, die erst einmal Vertrauen fassen muss, bevor sie sich anfassen lässt. Beschäftigt man sich mit ihr, lässt sie sich gerne streicheln und kommt auch während des Freilaufs im Tierheim auf einen zu und sucht die Nähe.

Gibt man ihr etwas Zeit und hat Geduld, wird man einen tollen Hund an seiner Seite haben.

 

Update zu Keily August 2019:

Keily hat einen großen Beutel unter dem Kinn. Wahrscheinlich hat eine Verletzung diesen hervorgerufen. Er stört sie nicht. Es sieht er etwas komisch aus. Gerne würden wir diesen Hautbeutel entfernen lassen. Dafür müssten wir aber Geld sammeln. Falls Sie etwas für die OP spenden möchten, könnten Sie Keily helfen, dass der Hautlappen entfernt wird. Schreiben Sie uns einfach an.

 

Update zu Keily Mai 2020:

Keily hat mittlerweile schon die zweite OP an der Umfangsvermehrung am Hals hinter sich. Sie hat sie gut überstanden. Noch ist das Gewebe angeschwollen. Wir hoffen jedoch, dass sich die Stelle in den nächsten Wochen ganz zurückbildet. Laut der operierenden Tierärztin handelte sich wohl um ein Fettgeschwulst.

 

Update zu Keily Juli 2020:

Lieder hat sich unsere Hoffnung, dass sich die Beule am Kinn zurückbildet nicht erfüllt. Keily hat nach wie vor eine sehr unschöne "Tasche" am Kinn. Diese wird sie wohl auch behalten. Die Tierärztin vor Ort versichert uns, dass sie keine Schmerzen hat. Es ist dann wohl mehr eine Frage der Ästhetik. Schade, dass sie nach den OPs nicht besser aussieht. Wir sind darüber sehr traurig, weil Keily eigentlich eine sehr nette Hündin ist, sicher sie ist schüchtern, und braucht etwas Zeit bei fremden Menschen.

 

Fragen zu Keily beantwortet gerne Suse Kupka: kupka@apapa-germany.org oder 015152514668

 

Patenschaft: Familie Gedrimaite (Rasa, Miriam, Sophia)

 

Download
Kontaktformular
KF Deutsch online.pdf
Adobe Acrobat Dokument 58.6 KB